Danke

Zum Beitrag

Healthy Habits war von Beginn an ein Herzensprojekt. Als Patrick und ich (Jasmin) den Blog 2014 starteten, begann für uns beide eine neue Lebensphase und gleichzeitig eine Reise. Wir schrieben über Themen, die uns persönlich beschäftigten, und teilten unsere Erkenntnisse in knapp 250 Artikeln und Gastbeiträgen, in Büchern, Newslettern, E-Mail-Kursen, Rezepten und anderen digitalen Produkten. (Mehr dazu hier.)

Als Leser*in hast du uns auf diesem Weg begleitet, indem du uns Mut gemacht und unseren Blog weiterempfohlen hast. Vielleicht hast du eines unserer Produkte gekauft und dadurch ermöglicht, dass wir weitermachen konnten. Wir hatten Zeit, um für Artikel zu recherchieren, an neuen Produkten zu feilen und uns zum Bücherschreiben zurückzuziehen.

Dafür möchten wir dir und allen Unterstüzter*innen ein großes Dankeschön aussprechen. Wir danken euch für das zum Teil sehr berührende Feedback zu unseren Texten, unseren Büchern und Kursen. Die schönsten Rückmeldungen liegen in in einem „Gute-Laune“-Ordner in meinem E-Mail-Postfach und warten darauf, dass ich sie in einem schwachen Moment wieder herauskrame. Solche Rückmeldungen waren und sind der Grund, weshalb wir uns immer wieder motivieren konnten.

Mittlerweile sind neue Texte auf Healthy Habits selten geworden, denn Healthy Habits hat sich gewandelt. Einerseits ist unser Anspruch an Texte gestiegen (mehr dazu hier). Wir wollten keine fixen Ratschläge mehr erteilen, sondern Artikel mit einem echten Mehrwert für die Leser*innen schreiben. Dadurch brauchten wir für die neueren Beiträge viel mehr Zeit als für die Artikel aus unseren Anfängen. Für einige Texte haben wir wochenlang recherchiert, bevor sie das Licht der Online-Welt erblickten. Dieser Qualität-statt-Quantität-Ansatz führt(e) dazu, dass neue Beiträge zur Rarität wurden.

Andererseits hat sich unsere berufliche Situation geändert. In den ersten Jahren arbeiteten wir Vollzeit an Healthy Habits – was heute leider nicht mehr so sein kann. Wir konnten noch nie von Healthy Habits leben. Stattdessen finanzierten wir unsere Arbeitszeit sowie die Kosten für Hosting, Zahlungsanbieter, E-Mail- und Podcast-Dienstleister durch andere Projekte. Wir wollten hier nie Links verkaufen oder für Produkte werben, hinter denen wir nicht stehen. Irgendwann wurde es jedoch nötig, in andere Projekte mehr Zeit zu investieren, um Healthy Habits auch mit geringerer Frequenz weiter betreiben zu können.

Inzwischen hat Patrick seine Themen auserzählt, wie er sagt. Ich schreibe immer noch gern für Healthy Habits, auch wenn ein neuer Artikel manchmal Monate auf sich warten lässt. Doch auch wenn du inzwischen seltener von uns liest, bleiben alle Inhalte von Healthy Habits selbstverständlich weiter online. Du findest alle Artikel im Blog und alle eingesprochenen Artikel bei Libsyn.

Manchmal werde ich gefragt, wie man Healthy Habits unterstützen könne. Viele Stammleser*innen möchten sich erkenntlich zeigen und etwas zurückgeben. Falls du zu ihnen zählst, hast du z. B. diese Möglichkeiten:

  1. Du schreibst mir eine E-Mail an jasmin@healthyhabits.de, denn ich freue mich immer riesig über jedes Feedback (und füge gern Material zum Gute-Laune-Ordner hinzu).
  2. Du empfiehlst Healthy Habits in deiner Familie, deinem Freundes- oder Bekanntenkreis, denn jede Mundpropaganda hilft Healthy Habits und trägt dazu bei, mehr Menschen zu erreichen.
  3. Du kaufst eines unserer Produkte, denn jeder Umsatz hilft uns die laufenden Kosten zu decken und weiterhin neue Artikel zu schreiben.

Wir sind bisher nicht bei Patreon, Flattr oder ähnlichen Plattformen angemeldet. Der Grund dafür ist, dass wir es nie für sehr wahrscheinlich gehalten haben, dass uns eine nennenswerte Zahl von Menschen in dieser Form unterstützen möchte. Falls du aber den Wunsch hast, etwas zu überweisen, kannst du das ebenfalls tun. Die Paypal-Adresse lautet: mail@jasminschindler.de. (Falls du dich das fragst: Ich kann keine Spendenquittung ausstellen.) Es ist allerdings wirklich nicht nötig. Es gibt viele andere Organisationen, die eindeutig dringender Geld brauchen.

Zum Abschluss möchte ich dir noch einmal herzlich danken dafür, dass du Healthy Habits deine Aufmerksamkeit schenkst. Danke, dass du als Leser*in mit an Bord bist. Es fühlt sich großartig an, zu wissen, dass da draußen jemand mitliest.