9 Ideen, um heute mehr zu lachen

Kinder lachen bis zu 400 Mal am Tag. Der durchschnittliche Erwachsene lacht 15 Mal am Tag. Dieses Gerücht hält sich jedenfalls hartnäckig, obwohl es keinen wissenschaftlichen Nachweis für diese These gibt. Ich bezweifle, dass der Unterschied so groß ist. Aber ich zweifle nicht daran, dass Erwachsene mit zunehmendem Alter weniger lachen.

Kleine Kinder leben im Moment. Sie machen das, worauf sie Lust haben. Was sie nicht interessiert, das vermeiden sie. Wir hingegen stehen unter Leistungsdruck, vergleichen uns mit unseren Mitmenschen, leben nach den Erwartungen anderer, haben Ängste und Sorgen. Wir müssen, müssen, müssen. Und da alle so schön mitmachen, sind wir von einer Menge Negativität umgeben.

Lachen ist aber auch eine Frage der Kultur. Wir Deutschen gelten als besonders ernsthaft. Da ich in der Welt schon ein bisschen herumgekommen bin, kann ich das bestätigen. Uns geht es zwar materiell vergleichsweise gut, doch deswegen haben wir nicht automatisch mehr zu lachen. Im Gegenteil, wir lachen eher weniger als Menschen in vielen armen Ländern.

Lachen ist gesund

Es gibt gute Gründe, mehr zu lachen: Wer lacht, lebt gesünder. William Fry, der Begründer der Gelotologie (Wissenschaft des Lachens), sagte einst: „Lachen ist Joggen im Sitzen.“

Lachen befreit uns von Stress, Anspannung, Angst und Ärger. Wir können uns geistig entspannen, loslassen und einfach nur sein. Echtes Lachen funktioniert tatsächlich nur, wenn der Kopf ausgeschaltet wird.

Nebenbei werden beim Lachen eine Menge Muskeln angestrengt, unser Immunsystem wird gestärkt und wir empfinden Schmerzen als weniger belastend. Lachen sollte also ein wesentlicher Bestandteil eines gesunden Lifestyles sein – einer, der auch noch Spaß macht!

9 Ideen, um heute mehr zu lachen

Ich lache vergleichsweise wenig. Um herzhaft lachen zu können, muss ich den Kopf ausschalten, was mir als Introvertiertem besonders schwer fällt. Außerdem ist Lachen ein soziales Verhalten. Mit anderen Menschen lacht es sich einfach besser. Doch die meiste Zeit des Tages verbringe ich allein.

Also habe ich es mir eine Zeit lang bewusst zur Gewohnheit gemacht, mehr zu lachen. Ich habe mir lustige Dinge gesucht, die ich in meinen Alltag einbauen konnte. Was mir dabei half, möchte ich nun mit dir teilen. Das können natürlich nur Anregungen sein, denn du kannst über andere Sachen lachen als ich. Finde für dich heraus, was das ist!

1. Stand-up-Comedy

Ich schaue mir wahnsinnig gern Stand-up-Comedy an. Das sind Soloauftritte von Komikern. Mit deutschen Comedians werde ich allerdings nicht so richtig warm, deshalb verfolge ich hauptsächlich Amerikaner. Am liebsten lache ich über die Witze von Jerry Seinfeld, Louis CK, Bill Burr, Aziz Ansari, Ricky Gervais und Amy Schumer. Bei Youtube findet man von den meisten Comedians kurze Clips oder auch ganze Shows. Das schaue ich mir gern zwischendurch an, oder abends im Bett. Hier gibt’s kurze Ausschnitte davon.

2. Lustige Serien

Genauso gern schaue ich Comedy-Serien. Im Vergleich zu anderen Serien nehmen sie nicht viel Zeit in Anspruch, da die Folgen nur 20 Minuten lang sind. Früher habe ich gern Seinfeld geschaut. Heute ist Parks & Recreation meine liebste Serie. Außerdem mag ich The Office, The Big Bang Theory und Veep. Im Deutschen mag ich Pastewka und Stromberg. Beide gibt es kostenlos und legal bei myspass.de.

3. Talk-Show-Clips

Für kurze Lacher zwischendurch schaue ich mir gern kurze Clips von bekannten Talk Shows an. Die großen amerikanischen Shows haben alle ihre eigenen Youtube-Kanäle, wie Team Coco (Conan), The Tonight Show oder Late Show.

4. Lustige Bücher

Ich lese gern Bücher. Hin und wieder ist auch ein lustiges dabei, über das ich lachen kann. Wir beide lesen gern die Känguru-Bücher von Marc-Uwe Kling. Jasmin empfiehlt auch die Werke von Ildikó von Kürthy. Ich mag zudem Adam Fletchers Sicht eines Engländers auf uns Deutsche.

5. Witzige Veranstaltungen

In den USA besuchte ich einmal die Show meines Comedy-Helden Jerry Seinfeld. Es war so lustig! Wer deutsche Komiker mag, kann das auch hierzulande tun. Es sind unvergessliche Erlebnisse! Vor Kurzem besuchten wir zudem die Lesedüne, ein Comedy Slam. Bei solchen Veranstaltungen werden lustige Texte vorgelesen. Auch Improvisationstheater kann sehr lustig sein!

6. Mit witzigen Menschen umgeben

Wenn wir von anderen Menschen umgeben sind, lachen wir automatisch viel häufiger, als wenn wir allein sind. Manche Menschen lachen gern besonders viel und das ist ansteckend! Man kann gar nicht anders, als irgendwann mitzulachen.

7. Humorvolle Gesellschaftsspiele

Es gibt einige Spiele, die zum Lachen anregen. Bei mir wirken die nicht so gut, da ich mich in großen Gruppen nicht besonders wohl fühle, aber viele Menschen liegen bei solchen Spielen auf dem Boden vor lachen, zumal die Gruppe hier wieder ansteckt.

8. Lustige Filme im Kino

Im Kino sind auch mäßige Filme viel lustiger, als wenn man sie allein zu Hause anschaut. Den Stromberg-Kinofilm sah ich zweimal im Kino, obwohl ich ihn gar nicht so gut finde. Aber mit Hunderten Menschen in einem Saal lache ich automatisch mehr.

9. Mit kleinen Kindern spielen

Da Kinder mehr lachen und Lachen ansteckend ist, sind wir selbst besser drauf, wenn wir mit ihnen spielen und auch einfach mal albern sind. Man sollte allerdings darauf achten, dass die Kinder ausgeschlafen und satt sind, sonst gibt’s weniger zu lachen.

Das sind nur einige Möglichkeiten, häufiger zu lachen. Denke mal darüber nach, worüber du lachst und wie du solche Situationen in deinen Tag integrieren kannst.

Selbst wenn du gar nichts zu lachen hast, kannst du deine Stimmung verbessern, indem du dich dazu zwingst. Lächle bewusst. Lächle andere Menschen an. Und wenn dir kein Lächeln über die Lippen kommt, dann klemme dir einen Bleistift zwischen die Zähne, so dass sich dein Gesicht zu einem Lächeln verzieht. Diese Imitation eines Lächelns hilft tatsächlich, deine Stimmung etwas aufzuhellen!

Worüber kannst du lachen und wie sorgst du dafür, dass der Humor im Alltag nicht zu kurz kommt?

Ähnliche Artikel


11 Kommentare

  1. Also da hätte ich jetzt ganz ehrlich mehr erwartet als „lustige Filme und Bücher“…fand die anderen Beiträge sehr gut, aber der ist echt flach =/

    • Hi Peggy,

      na ja, ich kann nicht mit jedem Artikel jedem Leser gefallen.
      Was würdest du denn noch vorschlagen? Was bringt dich zum Lachen?

      Grüße,
      Patrick

  2. Hallo Patrick,

    vielen Dank für diesen Post, der mir echt aus der Seele gesprochen hat.
    Gerade in Deutschland habe ich bemerkt, dass Lachen immer wieder missverstanden wird. Viele Leute verunsichert es. Sie denken man lacht sie aus, nimmt sie nicht ernst oder will sie bewusst ins Lächerliche ziehen. Früher habe ich einfach gelacht, wenn ich im Alltag etwas lustig gefunden habe. Oft habe ich dafür irritierte Blicke und Bemerkungen bekommen, zum Teil sogar wütende Reaktionen. Ich glaube uns fehlt es einfach etwas an Selbstironie. Mittlerweile versuche ich daher , nicht mehr bei jeder (unfreiwillig) komischen Situation zu lachen, auch wenn es manchmal schwerfällt :)

    Paul

    • Hallo Paul,

      über sich selbst lachen zu können, ist schon viel wert. Auch wenn das nicht jeder kann, so behältst du dir das hoffentlich bei!

      Viele Grüße,
      Patrick

  3. Hallo Patrick, schöner Artikel. Ich bin auch ein großer Fan von Serien und Filmen. Komödien sind dabei auch eins meiner Lieblingsgenre. Parks & Recreations kannte ich noch gar nicht. Die erste Folge sah aber lustig aus. Ähnliche gemacht von der Kameraführung und dem Humor ist Arrested Developemnt. Leider nur 3 Staffeln aber belustigend und sehenswert. Frasier fand ich auch ein sehr lustige Serie. Die ist zwar schon ein bissel älter aber sehr lustige Charaktere. Nur so mal als Tipp um die Liste zu ergänzen. Der Artikel hat mich auch animiert, mal nach meinen Lieblingskomiker Kurt Krömer zu schauen und siehe da, er gibt gerade ne Abschiedstour und ich wollte ihn immer schon mal live sehen :-). Das wäre dann eine gute Möglichkeit.

    Schönes Wochenende
    Marko

    • Hi Marko,

      danke für deine Tipps! Arrested Development habe ich früher auch geschaut. Nach mehreren Jahren Pause gibt es nun übrigens eine vierte Staffel (bei Netflix).
      Parks & Rec ähnelt vom Stil her am ehesten The Office.

      Viel Spaß bei Kurt Krömer :)

  4. Das nenne ich mal paar gemütliche Vorschläge. Stand Up Comedy, Lustige Serien und Talkshows passen auch super in mein Lebenskonzept, ganz ohne schlechtes Gewissen. Wer braucht schon Bewegung;-).
    Lg Karl

  5. Hallo Patrick! Gut, dass du uns an das Lachen erinnerst. Erst neulich hatte ich einen dieser Tage, an dem ich mit Entsetzen festtellen musste, dass ich kaum gelacht hatte. In Sachen lustige Literatur kann ich auch wärmstens Jan Weiler ans Herz legen! Seine Geschichten aus „Mein Leben als Mensch“ und „Mein neues Leben als Mensch“ sind einfach zum Schreien! Ich habe diese Bücher oft gelesen, wenn ich unterwegs war, z.B. im Zug. Ich musste sie dann manchmal einfach wieder weglegen, weil ich sonst laut los geprustet hätte. Eins meiner Lieblingsbücher ist auch von ihm: „Maria, ihm schmeckt’s nicht!“. Ebenfalls sehr komisch!
    Ein schönes Wochenende & frohe Weihnachten
    Wünscht Juliane

    • Hey Juliane,

      danke für deine Tipps! Ich habe mir mal eines seiner Bücher auf die Wunschliste gesetzt und schaue bei Gelegenheit rein :-)

      Viele Grüße,
      Patrick

  6. Lachen kann ich gar nicht. Lachen ist bei mir „negativ besetzt“ – lachen bedeutet für mich ausgelacht und damit abgewertet und geringschätzig beurteilt zu werden und nicht ernst genommen zu werden. Würde das gern anders sehen aber je mehr ich darüber nachdenke desto klarer wird mir das…

Schreibe einen Kommentar